Wir über uns

Digitalisierung, Internet of Things, e-Commerce etc. - Software ist allgegenwärtig. Und diese muss entwickelt werden - und zwar so, dass sie den höchstmöglichen Qualitätsanforderungen gerecht wird. Denn nur qualitativ hochwertige Software sicher Wettbewerbsvorteile bzw. optimiert betriebliche Prozesse optimal. Doch wie erreicht man diese Ziele?

Die GFFT betreibt zu diesen Herausforderungen ein Netzwerk verschiedenster Kompetenzträger aus dem industriellen und akademischen Umfeld. Die von den Netzwerkpartnern angebotenen innovativen Technologien und Methodiken werden dabei in einem Portfolio zusammengefasst und durch die GFFT in Form sogenannter Technology Races den interessierten Anwendungsunternehmen präsentiert.

Entwicklungsleiter können sich so einen schnellen Überblick über innovative Lösungen verschaffen, die

  • die Effektivität im Entwicklungsprozess steigern,
  • die Effizienz einzelner Schritte erhöhen,
  • helfen, Komplexität zu reduzieren,
  • Risiken erkennen, mindern und bestenfalls vermeiden
  • und letztendlich die Nachhaltigkeit von Produkten, Prozessen etc. sichern.

Die Themen in diesem GFFT-Portfolio reichen dabei von der Nutzer-orientierten Erfassung der Anforderungen über die Verwendung von Kreativtechniken in den Design-Phasen bis hin zu automatischen und entwicklungsbegleitenden Analysen von Qualitätseigenschaften durch Inspektionen und Testautomatisierung.

Die in diesem Netzwerk betrachteten Themenfeldern sind: